Logo des Museum Schloss Fechenbach Abbildung der Frontseite des Hauses

 Historischer Stadtrundgang


HS10 Minnefeld 34 – Neues Kapuzinerkloster

Nach Auflösung des Klosters in der Altstadt 23-25, der heutigen Justizvollzugsanstalt, im Jahr 1822 kehrten die Kapuziner ab 1860 nach Dieburg zurück. Sie gründeten am Stadtrand im Minnefeld ein neues Kloster. Die Kirche ist ohne Schmuckelemente nach den Regeln der Kapuziner erbaut. Dahinter liegen der Konventbau und ein kleiner, parkähnlicher Klostergarten.

nächste Seite - Markt 2 - Kurmainzer Amtshaus
 vorherige Seite - Jüdischer Friedhof
zurück zum Übersichtsplan

Neues Kapuzinerkloster von Südwesten

Neues Kapuzinerkloster von Südwesten


Neues Kapuzinerkloster von Osten

Neues Kapuzinerkloster von Osten


Neues Kapuzinerkloster von Osten

Neues Kapuzinerkloster von Osten


Neues Kapuzinerkloster mit Wendelinuskapelle

Neues Kapuzinerkloster mit Wendelinuskapelle

nächste Seite - Markt 2 - Kurmainzer Amtshaus
 vorherige Seite - Jüdischer Friedhof
zurück zum Übersichtsplan